Eine besondere Ausstellung:

FELDPOSTAUSSTELLUNG

Am Samstag Nachmittag, dem 08.04.2006, fand in unserem Probelokal eine “Feldpostausstellung” statt. Es wurden Briefe ausgestellt, welche aus der Zeit des 2. Weltkrieges stammen. Die Briefe hatten ehemalige Sänger aus der Front an den Gesangverein geschrieben hatten. Diese Feldpost durften wir an diesem Nachmittag zahlreichen persönlich geladenen Verwandten zugänglich machen. Unterrahmt wurde diese Ausstellung durch drei Liedbeiträge unseres Chores sowie durch die Lesung zweier sehr interessanter Briefe. Es war sehr erstaunlich, mit welch gefühlvollen Worten und mit welch lebhafter Ausdrucksweise diese Briefe zum Teil geschrieben wurden!

Nach der Ausstellung trafen sich die Chormitglieder sowie die geladenen Gäste zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus Hirschen.  Bedanken möchten wir uns recht herzlich bei allen Besuchern der Ausstellung, bei den Geld- bzw. Kuchenspendern, bei Jutta Bialek-Meier und Dietmut Faden für die Durchführung dieses Nachmittags und natürlich auch bei allen Helfern!

Hier sehen Sie nun einige Photos dieses Nachmittags:

Vor allem für die "jüngeren" Besucher waren diese Briefe schwer zu lesen!

Sehr gut zu erkennen der Empfänger und das Datum des Poststempels!

Viele interessierte Besucher und noch mehr Besucher....

Unser (nicht ganz vollständiger) Chor beim Liedvortrag....

.....brachte unser Ehrenmitglied L. Störk zum freudigen Strahlen!

Im Anschluß ließen wir wir es uns bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus Hirschen gut gehen!